GOTEC übernimmt Bereich Automotive von HÜBNER

GOTEC übernimmt Bereich Automotive von HÜBNER

Erweiterung der Business Unit Plastics.

Mit der Übernahme der Sparte Automotive von der HÜBNER-Gruppe erweitert GOTEC konsequent seine Business Unit Plastics im Bereich Kunststoffspritzgusskomponenten. Der Standort Kassel wird zum April 2020 mit sämtlichen Anlagen, Beständen, Vorräten und dem Fertigungs-Know-how der Automotive-Sparte an GOTEC übergehen.

Das Produktionsportfolio umfasst Karosseriebauteile, Schlüsselgehäuse, Tastenfelder, Fahrpedale und weitere typische Produkte als Auftragsfertigung mehrheitlich für die Automobilindustrie. Für eine reibungslose und unterbrechungsfreie Fortführung der Produktion bleibt das neue GOTEC Werk zunächst in Kassel und mietet den bisherigen Standort im HÜBNER-Werk Bettenhausen bis Mitte 2021. Im Vorfeld der Übernahme werden die zusätzlich für das neue Werk vorgesehenen GOTEC Mitarbeiter von Januar 2020 an geschult und mit allen technischen und kundenspezifischen Kenntnissen vertraut gemacht. Über den Übernahmetermin hinaus wird HÜBNER als beratender Partner noch bis 30. Juni 2020 zur Verfügung stehen.

„Mit dem Zukauf wird unsere Produktpalette sinnvoll ergänzt, und wir sind zukünftig ein noch stärkerer Partner der Automotive-Industrie“, betont GOTEC-Geschäftsführer Lars Gorschlüter. „Wir freuen uns, dass die bisherigen HÜBNER-Kunden künftig uns das Vertrauen schenken.“
Der Zukauf bedeutet für GOTEC eine Zunahme des Umsatzvolumens in der Business Unit Plastics im einstelligen Millionenbereich. Im weltweiten, derzeit stark im Ausbau befindlichen GOTEC Produktionsnetzwerks im Bereich Kunststoffspritzguss, ist diese Erweiterung abermals ein wichtiger Schritt für die Position von GOTEC als wichtiger Partner der internationalen Automobilindustrie.